Neues

Frühlingssonderlauf So. 02.04.2017

Frühlingssonderlauf

Achtung Termin geändert

Startort und Strecke wird noch bekanntgegeben.
Bitte auf den Webseiten oder bei Facebook noch mal informieren

Start 19:00 Uhr
Mehr unter Sonderläufe

 

 

 

Nächster Vollmondlauf 13.04.2017

Läufer starten um 19.00 Uhr am Freibadparkplatz in Hechingen. Die Walker um 18:30 Uhr

Zuletzt gelaufen

Sonderlauf um die Burg So. 12.03.2017

Vom vollen Mond begleitet

Es wurde gerade dunkel um 19:00 Uhr am Friedhof Heiligkreuz als sich frohgemut 12 Läufer aufmachten die Hechinger Burg zu umrunden. Der Start bergab nach Stetten hinein verlief flott und die erste Höhe zum Sportplatz wurde noch locker gemeistert.

Am Lauftag war Vollmond, der auch schon aufgegangen war, bis wir das Hasendenkmal zwischen Stetten und Boll erreichten. Natürlich wurde die Geschichte vom erschossenen Hasen auf der Grenze nach erzählt bevor wir weiter in Richtung Boll liefen.

Nun war die Burg wieder erwarten nicht beleuchtet. Daher stoppten wir um das Sternbild Orion stattdessen zu begrüßen.

Nachdem wir die kleine Höhe nach Boll gemeistert hatten stellten ein paar etwas weniger Trainierte fest, dass sich sich wohl zu viel zugetraut hatten. Wir konnten sie überreden hinauf zur Kapelle Mariazell mit zu laufen. Unterwegs auf freier Bahn, mit Sternenhimmel über uns, konnten wir mit freien Blick auf Hechingen und Stetten immer wieder zeigen, wie hoch wir es schon geschafft hatten.

Oben sammelten wir uns kurz, ein letzter Blick auf die Burg und nun durften wir hinunter zur Hexenlinde laufen. Auch diese wurde gewürdigt bevor wir hinunter zum Rübenteich liefen um dann auf den Panoramaweg ab zu biegen.

Für die Ungeübten begann nun mit dem häufigen auf und ab des Weges der härteste Part auch wenn die voraus Gelaufenen dann zurück kamen. Bei an sich warmen 9 Grad fühlten sich die inzwischen nass geschwitzten Klamotten durch einen kräftigen Wind doch kalt an.

Endlich wurde der geteerte Burgweg erreicht. Das hieß nun ging es nur noch Bergab bis zur B27 und weiter über die Ziegelbacher Höfe zurück zum Start.

Bei Tee und Sprudel durfte der Lauf nun ausklingen bis uns der Wind vertrieb. Die Einen hatten die Atmosphäre rund um die Burg in der "mondhellen" Nacht bei langsamen Tempo genossen und die Anderen waren nur froh angekommen zu sein ;-) konnten aber trotzdem ein einzigartiges Erlebnis mit nach Hause nehmen.

Vollmondlauf 09.03.2017

Burg von Wolken umhüllt

Es war trocken um 18:30 als 10 Walker am Hechinger Schwimmbad los liefen. Der heftige Regen tagsüber hatte dann doch viele davon abgehalten am monatlichen Lauf auf die Burg teilzunehmen.

Immer noch trocken und bei angenehmen für diese Jahreszeit plus Temperaturen folgten dann 20 Jogger. Bei Dunkelheit liefen wir den inzwischen etwas lädierten Weg hinter dem Campingplatz und die Breite hoch.

Beim Golfplatz musste noch der einen oder anderen gefüllten Pfütze ausgewichen werden. In der Ferne war der Burgberg zu sehen. Die Burg selbst hüllte sich in Wolken.

Nach der B27 konnte man an ungewohnten Stellen das eine oder andere Bächlein glucksen hören. Vor dem Burgberg setzte für ein leichter Landregen ein der aber nicht lange anhielt. Wenn dann im Wald die Wolken auf rissen leuchtete der fast volle Mond die Straße hell aus.

Rückenwind lies die Läufer die letzten Meter vor dem Adlertor leichter erklimmen.

Dieses mal war hier leider schon Schluss. Das Tor war geschlossen. Der Sicherheitsdienst hatte seinen Plan falsch gelesen und zu früh abgesperrt. An der windgeschützten Mauer hielten die Läufer aus bis der Letzte angekommen war. Durch die wasserreiche Luft mit Nebelschwaden fühlte sich Hechingen, wenn man von oben herunter blickte, als sehr tief unten liegend an.

Nach kurzer Sammelzeit am Tunnel bei der Domäne liefen wir gemütlich das Feilbachtal herunter.

Der Lauf bot wieder die Herausforderung von 350 Höhenmetern und die Natur dazu neue Eindrücke bei Nacht. Das wollen die teilnehmenden gerne nächsten Monat aufs Neue erleben.